Beiträge

Krebs & Psyche

Vortrag Dr. med. Bernd Schmude: Emotionen zulassen – Die Seele leidet mit

Die Stimmungen bei Krebserkrankten wechseln häufig zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Diese wechselnden Stimmungslagen, die emotionale Reaktion auf die Krebserkrankung mit Angst, sind bei den Betroffenen normal. Sie wird als existenzielle Bedrohung wahrgenommen. Sich diese Angst einzugestehen und die emotionalen Zustände zuzulassen ist wichtig. Nicht nur positive Gefühle, sondern auch die negativen Gefühle haben ihre Berechtigung.

Negative Gemütsbewegungen zulassen, Emotionen freien Lauf lassen ist durchaus hilfreich für den Krankheitsverlauf. Die lähmende Stimmung bei Diagnose und Therapie kann umgelenkt werden und unterstützend für den Heilungsprozess sein. Emotionale Krankheitsbewältigung hat durchaus ihren Zweck bei dem Krankheitsverlauf und kann die Überlebenszeiten und Heilungschancen bessern.

Eindrücke vom Benefiz-Konzert am 20. April 2013

Sollten Sie Fotos gemacht haben, senden Sie sie uns bitte an webmaster@starkgegenkrebs.de. Hier ist ein guter Platz für die Veröffentlichung:

Lebensfreude_20130410_002  Lebensfreude_20130410_003  Lebensfreude_20130410_004  Lebensfreude_20130410_005  Lebensfreude_20130410_001  Lebensfreude_20130410_006  Lebensfreude_20130410_007

Neuer Verein unterstützt Kampf gegen Krebs – F.A.Z.

Und hier noch der Artikel aus der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17. April 2013:

Zeitungsartikel

Artikel zur Gründung von STARK gegen KREBS in der FAZ am 17.4.2013